Küss mich, ich habe (Heu-) Schnupfen

Heuschnupfen gehört zu den miesesten Dingen, die einem im Sommer passieren können. Gleich nach barfuß am Strand in Hundekot treten und das Gefühl von sich zwischen den Zehen hochschiebendem Mousse Au Chocolat haben. Nur, dass das hoffentlich einmalig ist. Heuschnupfen hat man meistens sein ganzes Leben lang, manchmal vergeht es im Alter, manchmal wird es […]

Weiterlesen "Küss mich, ich habe (Heu-) Schnupfen"

Der kluge Fuchs wildert nicht im eigenen Bau.

Seit zwei Wochen schaute ich nun schon über das Tuch. Über die Blut-Hirn-Schranke, wie die Trennung zwischen Operationsfeld und Anästhesist liebevoll vom selbigen genannt wird. Auf der anderen Seite wirkte ein großer Chirurg. Allerdings war er nur so groß, dass er es nötig hatte, andere klein zu halten. Es ist erstaunlich, mit welcher Vehemenz und […]

Weiterlesen "Der kluge Fuchs wildert nicht im eigenen Bau."

Mein erstes Mal

Hatte ich relativ spät; und zwar erst während einer Famulatur (ein schickes Wort für ein banales Praktikum als Medizinstudent) in der chirurgischen Abteilung einer Uniklinik. Ich war von einem Mit-Famulanten angesprochen worden: Für ihn sei es auch das erste Mal, er habe sich so etwas bei mir schon gedacht und ob wir das nicht endlich […]

Weiterlesen "Mein erstes Mal"

Meine erste Leiche

  “Keine Medizin heilt, was Zufriedenheit nicht heilen kann.” Gabriel García Márquez Mediziner bringen Menschen um. Die wenigsten tun dies absichtlich; das hoffe ich zumindest. Das ist die Geschichte eines Freundes, die ihm ein Freund erzählt hat, der sie wiederum von einem Freund erfahren hat. Sie könnte aber genauso gut meine Geschichte sein. Während der […]

Weiterlesen "Meine erste Leiche"