Grün und Blau

2 min Lesezeit: Karl Eugen, der zwölfte Herzog von Wittenberg, hat anno dazumal 77 Kinder als seine Sprösslinge anerkannt. Insgesamt sagt man ihm bis zu 400 (!) eigene Kinder nach. Rein rechnerisch benötigt man dafür mehr als eine Mutter. Wer sich auf ein solches Unterfangen einlässt, braucht einen Plan. Den hatte er offensichtlich, denn er ließ diejenigen […]

Weiterlesen "Grün und Blau"

Männer, die im Haushalt helfen…

2 min Lesezeit: … werden seltener betrogen. So zumindest lautet das Ergebnis einer englischen Studie. Und sie werden eher geschieden, laut einer norwegischen Studie. Da fragt man(n) sich unweigerlich: worauf setze ich meine Prioritäten? Männer mit Helfersyndrom werden also seltener betrogen und eher geschieden. Dafür haben sie mehr Sex! Oder weniger! Je nachdem, welche Studie […]

Weiterlesen "Männer, die im Haushalt helfen…"

Jesus hat Ihr noch ein Kind versprochen…

Eine Frau im gebärfähigen Alter wird vor jeder Narkose gefragt: „Könnten Sie schwanger sein?“ Nicht unbedingt, weil die Narkose so gefährlich ist.  Man würde nur geringfügig etwas an der Narkoseführung ändern und die meisten Narkosemittel können auch gefahrlos während einer Schwangerschaft angewendet werden. Auch nicht unbedingt deshalb, weil die Dame ein Bäuchlein mit sich herum […]

Weiterlesen "Jesus hat Ihr noch ein Kind versprochen…"

Impotentia oder: „Sag mal passiert Dir das öfters?“

Impotentia, oder: „Sag mal passiert Dir das öfter?“ Wenn wir über Impotenz sprechen, denken wir meistens an nur eine einzige Sache. Dabei ist das Wort ein Überbegriff für eine ganze Menge an Dingen, die nicht funktionieren können. Die Römer hatten sich genauer damit auseinandergesetzt: Impotentia coeundi – die Unfähigkeit, den Geschlechtsakt zu vollziehen Impotentia generandi – die […]

Weiterlesen "Impotentia oder: „Sag mal passiert Dir das öfters?“"

Warum und wie wir Küssen

Küss mich!  Der Mund ist ein sehr intimer Ort mit erheblichen Zugangsbeschränkungen. Wenn man einmal darüber nachdenkt, sind wir oral gesehen doch sehr selektiv: Einlass gewähren wir dem Zahnarzt oder dem aktuellen Lebensabschnittspartner. Meistens sind das zwei verschiedene Menschen, und dann ist auch schon Ende Gelände. Oder würden Sie sich von einem anderen, fremden Menschen, […]

Weiterlesen "Warum und wie wir Küssen"

Tod im Sattel – wenn der „kleine Tod“ zum großen wird.

„Nelson dachte, er kommt, dabei ist er gegangen.“ Gemeint ist damit Nelson Rockefeller, der ehemalige Vizepräsident der USA. Der von uns ging, als er kam. Der aus dem Sattel fiel, während er gerade ein Tête-à-tête mit seiner Assistentin hatte. Tragisch? Ja. Trotzdem gibt es schlimmere Arten zu sterben. Das denke zumindest ich. Ob das die […]

Weiterlesen "Tod im Sattel – wenn der „kleine Tod“ zum großen wird."