„Wenns nicht Gottes Wille wäre, käm ich gar nicht dran“

Diese Zeile aus einem Lied von , dessen Titel schon so bedeutsam mit „Ich schäme mich“ beginnt, beschreibt eine Tätigkeit, die von den Religionen dieser Welt ganz unterschiedlich beurteilt wird. Wer Interruptio (Abtreibung) als Mord betrachtet, für den ist der gedankliche Schritt von Onanie hin zum Massenmord (und vom Schlucken hin zum Kannibalismus) nicht weit.  Auf […]

Weiterlesen "„Wenns nicht Gottes Wille wäre, käm ich gar nicht dran“"